Lieferengpass Schilddrüsenmedikamente

Lieferengpässe von Medikamenten sind ein immer häufiger auftretendes Problem. Davon sind auch Schilddrüsenmedikamente betroffen.

In nahezu allen Fällen stehen Ersatzpräparate zur Verfügung. 

Die Verantwortung, die Lieferfähigkeit aufrecht zu erhalten, liegt beim Zulassungsinhaber bzw. beim Großhändler.

Die Österreichische Schilddrüsengesellschaft informiert bei aktuellen Engpässen über alternative Medikamente. Die meisten Präparate können von Ihrem Apotheker über die Internationale Apotheke aus Deutschland bezogen werden.

Aktuell ist bei folgenden Medikamenten mit Engpässen zu rechnen:

05.09.2020: THIAMAZOL Sandoz 20 mg - Tabletten

 

 

Weitere Informationen zu Lieferengpässen:

https://www.ages.at/themen/arzneimittel/arzneimittel-lieferengpaesse/