Online Schilddrüsen-Donnerstag

E-learning
der kalte knoten

Der Vortrag bietet eine Übersicht über die Wertigkeit der Szintigrafie in der Schilddrüsendiagnostik. Die Unterschiede zwischen kalten, warmen und heissen Knoten werden erklärt. Die Indikationen zur Untersuchung werden aufgezeigt und auf Unterschiede zwischen Europa und Nordamerika wird eingegangen. Die Untersuchungsmethode wird mit der Sonografie und der Feinnadelpunktion verglichen. Die Aussagekraft der verschiedenen Untersuchungen wird dargestellt.

Vortragender: Univ.-Doz. Dr.med.univ. Hans-Jürgen Gallowitsch
Diskutant:       Prof. Dr.med.univ. Markus Luster
Moderator:      Dr.med.univ. Wolfgang Buchinger

 

Programm

Einführung: Wolfgang Buchinger

Vortrag: Hans-Jürgen Gallowitsch

Der kalte Knoten

Diskussion: Markus Luster
Moderation: Wolfgang Buchinger

 

 Medizinische DFP-Punkte

Für die Fortbildung wurde 1 medizinische DFP-Punkt für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer beantragt.

Fragebogen für die ÖÄK-Fortbildung: https://osdg.limequery.com/934257?lang=de

 

Es wird erklärt, dass keine Interessenskonflikte bestehen.

Die Veranstaltung ist eine Eigeninitiative der Österreichischen Schilddrüsengesellschaft und wurde unabhängig und nicht Firmen unterstützt produziert.

 

Univ.-Doz. Dr.med.univ. Hans-Jürgen Gallowitsch, Abteilung für Nuklearmedizin und Endokrinologie, Klinikum Klagenfurt
Prof. Dr.med.univ. Markus Luster,  Klinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Marburg
Dr.med.univ. Wolfgang Buchinger, Schilddrüseninstitut Gleisdorf und Graz 

 

Lecture Board
Dr.med.univ. Iris Schenk, Institut für Nuklearmedizin, Klinik Hietzing, Wien
Univ.-Doz. Dr.med.univ. Wolfgang Zechmann, Birgitz/Tirol