Online Schilddrüsen-Donnerstag Schilddrüse und nuklearer Notfall

LIVE WEBINAR
Nukleare Bedrohung durch AKW-Unfall und Atomwaffen

Diese Veranstaltung wird als LIVE WEBINAR am 10.11.2022 im Rahmen der Fortbildungsreihe Online Schilddrüsen-Donnerstag stattfinden

Termin: Donnerstag, 10. November 2022, 19:00 - 20:00 Uhr

Vortragende: Prim. Ao. Univ.-Prof. Dr.med.univ. Anton STAUDENHERZ  |  MR Mag. Manfred DITTO

Diskutant:       Prof. Dr. Dr.h.c. Christoph REINERS

Moderator:      Dr.med.univ. Wolfgang BUCHINGER

 

Anmeldung zur Veranstaltung

https://us06web.zoom.us/webinar/register/WN_AqS5XJEXQX2nkKAvzt44BQ

 

Programm

Einführung: Wolfgang Buchinger

Vortrag: Anton Staudenherz | Manfred Ditto
Nukleare Bedrohung durch AKW-Unfall und Atomwaffen

Diskussion:  Christoph Reiners

Moderation: Wolfgang Buchinger

 

Medizinische DFP-Punkte

Die Fortbildung ist für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer mit 1 medizinischen DFP-Punkt approbiert (ID: 748277).
Entsprechend den Richtlinien der Akademie der Ärzte kann der DFP-Punkt nur bei einer Teilnahme von mindestens 45 Minuten gebucht werden.

 

Es wird erklärt, dass keine Interessenskonflikte bestehen.

Die Veranstaltung ist eine Eigeninitiative der Österreichischen Schilddrüsengesellschaft und wird unabhängig und nicht Firmen unterstützt produziert.

 

Prim. Ao.Univ.-Prof. Dr.med.univ. Anton STAUDENHERZ, Vizepräsident des Verbandes für Medizinischen Strahlenschutz in Österreich, Klinisches Institut für Nuklearmedizin, molekulare Bildgebung und spezielle Endokrinologie, Universitätsklinikum St. Pölten

MR Mag. Manfred DITTO, Gesundheitsministerium, Öffentliche Gesundheit – Strahlenschutz, Umwelt und Gesundheit

Prof. Dr. Dr.h.c. Christoph REINERS, Emeritierter Leiter Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin, Universitätsklinikum Würzburg, Mitglied Krisenstabs der Strahlenschutzkommission des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, Deutschland

Dr.med.univ. Wolfgang BUCHINGER, Schilddrüseninstitut Gleisdorf und Schilddrüseninstitut Graz