Online Schilddrüsen-Donnerstag

E-Learning
Konnatale Hypothyreose

Es ist immens wichtig jene Kinder zu erkennen, welche mit einer konnatalen Hypothyreose geboren werden.
Eine nicht erkannte und unbehandelte Neugeborenenhypothyreose führt zu irreversiblen Entwicklungsstörungen. Betroffen ist vorallem das Gehirn.
Eine zeitgerecht begonnene und richtig durchgeführte Therapie führt auch bei diesen Kindern zu einer normalen Entwicklung ohne Defizite. Doris Brunner informiert in ihrem Vortrag über die Häufigkeit, die Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der neonatalen Hypothyreose.

Vortragende: Dr.med.univ. Doris Brunner
Diskutantin:   PD Dr.med.univ. Daniela Choukair
Moderator:    Dr.med.univ. Wolfgang Buchinger

 

Programm

Einführung: Wolfgang Buchinger

Vortrag: Doris Brunner

Konnatale Hypothyreose

Diskussion: Daniela Choukair
Moderation: Wolfgang Buchinger

 

Medizinische DFP-Punkte

Die Fortbildung ist für das Diplom-Fortbildungs-Programm der Österreichischen Ärztekammer mit 1 medizinischen DFP-Punkt approbiert. (ID: 727731).


Fragebogen für die ÖÄK-Fortbildung:

https://osdg.limequery.com/892187?lang=de

 

Dr.med.univ. Doris Brunner, Abteilung der Kinder- und Jugendheilkunde, Klinik Favoriten, Wien

PD Dr.med.univ. Daniela Choukair, Päd. Endokrinologie und Diabetologie, Klinik Kinderheilkunde, Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Universitätsklinikum Heidelberg

Dr.med.univ. Wolfgang Buchinger, Schilddrüseninstitut Gleisdorf und Schilddrüseninstitut Graz 

 

Lecture Board

em. Univ.Prof. Dr.med.univ. Martin H. Borkenstein, Universitätsklinik für Kinder- und Jugendheilkunde, Medizinische Universität Graz

OA Dr.med.univ Peter Blümel, Interne Abteilung für Kinder- und Jugendheilkunde, Ambulanz für hormonelle Störungen und Zuckerkrankheit, Sozialmedizinisches Zentrum Süd - Kaiser-Franz-Josef-Spital mit Gottfried von Preyer'schem Kinderspital, Wien